Work Methodology for Development of Quiet Products

Projektpartner:

Finanzierung:

Commission of the European Communities - Brite/EuRam II (Project no. 5983)

Beginn:

Januar 1993

Dauer:

4 Jahre

Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. D. Haje, Dipl.-Ing. F. Gummersbach

Kurzbeschreibung:

Bei der Konstruktion neuer Produkte bestehen viele Anforderungen, deren Einhaltung der Konstrukteur sicherzustellen hat. Wesentlich sind dabei neben der Erfüllung der Gesamtfunktion auch die Kostendeckung und die Zuverlässigkeit des Systems. Maschinenakustische Anforderungen gewinnen durch verschärfte gesetzliche Bestimmungen und durch steigenden Wettbewerbsdruck an Bedeutung. Im Rahmen des Projektes wird ein computergestütztes Beratungssystem für den Konstrukteur entwickelt, dessen Aufgabe es ist, bereits in frühen Phasen der Konstruktion maschinenakustisches Wissen bereitzustellen. Damit soll der Konstrukteur in die Lage versetzt werden, bei allen Konstruktionsentscheidungen auch akustische Belange zu berücksichtigen, so daß aufwendige und zeitraubende Nachbesserungen an der fertigen Maschine vermieden werden können.

Veröffentlichungen zum Thema Maschinenakustik:



[Home] [English]
(letzte Eintragung / Aktualisierung : 29. August 1996)